Juristische Vorlagen, Verträge, Bürosoftware und mehr...

Was ist das PFLEGEFALL-TOOL?

Immer mehr Menschen wünschen sich, im Alter nicht jahrelang ein Pflegefall zu bleiben. 35 Jahre Berufserfahrung als Arzt und Erkenntnisse die Dr. Wilhelm Margula als Sachverständiger gewonnen hat, ließen den Geriater das innovative PFLEGEFALL-TOOL entwickeln. Die webbasierte Anwendung PFLEGEFALL-TOOL steht rechtlich und ethisch auf derselben Basis wie eine Patientenverfügung. So wie man in einer Patientenverfügung bestimmte Maßnahmen ablehnt, wird man auch zu mancher medizinischen Empfehlung NEIN sagen, wenn man später einmal die Dauer der eigenen Pflegebedürftigkeit abkürzen möchte.

So funktioniert PFLEGEFALL-TOOL

Mit PFLEGEFALL-TOOL kann jeder – ohne medizinische Vorkenntnisse – berechnen, ob eine medizinisch richtige Maßnahme für ihn (auch in der von ihm selbst definierten Lebenssituation) sinnvoll und zielführend ist, oder ob er seinem Gefühl folgen sollte, die Anweisung abzulehnen.
Gleichzeitig dokumentiert das Tool den Patientenwillen zu der Maßnahme, weil der Berechnung des Ergebnisses Parameter zugrunde liegen, die der Anwender vorgibt. Somit ist jede Anwendung des Tools zugleich eine Patientenverfügung, die Angehörigen für viele Entscheidungen ein sicheres Gefühl gibt und Ärzten Rechtssicherheit verschafft, wenn sie den Patientenwillen umsetzen.