Abmahnung wegen unentschuldigten Fehlens

Viele Arbeitnehmer denken, dass ein einmaliger Bummeltag ohne Konsequenzen bleibt. Besonders beliebt: Blaumachen zwischen zwei Krankschreibungen. Als Arbeitgeber dürfen Sie so ein Verhalten aber nicht hinnehmen. Denken Sie an die finanziellen Einbußen! Darüber hinaus spricht es sich im Betrieb schnell herum, wenn der Arbeitgeber auf unentschuldigtes Fehlen "tolerant" reagiert. Sprechen Sie zeitnah eine Abmahnung aus. In unserem Muster zeigen wir, wie Sie eine schriftliche  Verwarnung des Dienstnehmers juristisch korrekt formulieren.

pdf
PDF
2,90 €
PDF als Download bequem am Rechner ausfüllen, speichern und drucken.
2 Seiten , 233 KB
doc
MS Word
2,90 €
Word-Datei einfach individuell editieren und flexibel einsetzen.
1 Seite , 160 KB
2, 90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Direkt zu Paypal
Zahlungsarten
+ Formal korrekt wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten abmahnen!
+ Von Arbeitsrechtlern erstellt und in der Praxis bewährt
+ Herunterladen, anpassen, verschicken!

Weitere Produktinformationen

Bitte denken Sie daran, dass aus der Abmahnung genau hervorgehen muss, wann der Arbeitnehmer welches Fehlverhalten an den Tag gelegt hat. Aus der Abmahnung muss ersichtlich sein, was der Arbeitnehmer in Zukunft zu tun bzw. zu unterlassen hat.



zum warenkorb hinzufügen
Nein Danke