Einfaches Testament

  • Jetzt mit einem Testament den letzten Willen regeln!
  • Alle Formerfordernisse übersichtlich dargestellt. So vermeiden Sie Fehler
  • Handschriftlich auch ohne Notar gültig!

Liebende Geschwister und brave Kinder werden oft zu unnachgiebigen Streithähnen, wenn es etwas zu erben gibt. Konflikte entstehen, wenn ein Testament nicht vorliegt oder aber mehrere Auslegungen zulässt. Erstellen Sie mit Hilfe dieser rechtssicheren Vorlage ein unanfechtbares Testament nach österreichischem Recht, aus dem Ihr letzter Wille deutlich hervorgeht. Sichern Sie den Familienfrieden über Ihren Tod hinaus und verhindern Sie, dass Ihr Vermögen für Anwalts- und Gerichtskosten verwendet wird.

6, 90 EUR
inkl. MwSt.
4 Seiten
zum Download
PDF EUR 6,90
MS Word EUR 6,90

Weitere Produktinformationen

Wichtig: Bitte beachten Sie die gesetzlichen Formerfordernisse bei der Testamentserrichtung. Die ausgefüllte Testamentsvorlage muss von einem Notar beglaubigt oder bei diesem hinterlegt werden. Verbleibt das Testament beim Erblasser, so muss es komplett von Hand geschrieben und unterschrieben werden und sollte auch Ort- und Zeitangaben enthalten.

Regelungen in einem Testament

Wer kein Testament verfasst, muss damit rechnen, dass nach seinem Tod die gesetzliche Erbfolge eintritt. In vielen Fällen entspricht das nicht dem Willen des Erblassers. Außerdem kann ein eindeutig festgehaltener Wille Erbstreitigkeiten verhindern oder zumindest eindämmen. Die wichtigste Frage ist dabei immer: Wer bekommt wie viel? In der Vorlage finden Sie ein Feld, in dem Sie den Anteil jedes einzelnen Erben am Nachlass bestimmen können. Aber auch die Frage eines Nacherben - für den Fall, dass der eingesetzte Erbe vor Ihnen verstirbt - können Sie hier wirksam beantworten. Eine weitere heikle Frage ist darüber hinaus die, wer gar nichts bekommen soll. Mit einem Testament lassen Sie zumindest keinen Zweifel über ihren Willen offen. Neben der Verteilung ihres Nachlasses besteht die Möglichkeit, auch einzelne Gegenstände an bestimmte Menschen weiterzugeben, weil Sie der Meinung sind, dass sie in deren Händen besonders gut aufgehoben sind.